Newsletter

Reiseservice

Pénichette vorm Rheinsberger Schloss
Im Bootstyp „Pénichette“ vorm Rheinsberger Schloss
© Locaboat Holidays

Deutschland mit dem Hausboot neu entdecken

„Locaboat Holidays“, einer der führenden Anbieter für führerscheinfreien Hausbooturlaub in Europa, hat seine Abfahrtshäfen in Deutschland wieder geöffnet. Hausbootreisende entdecken das Heimatland aus einer neuen Perspektive vom Wasser aus.

Sie bereisen das „Land der 1000 Seen“, die Mecklenburgische Seenplatte, oder Brandenburg mit seiner reichen Kultur und Geschichte. Um die Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten, hat „Locaboat Holidays“ ein umfangreiches Konzept erarbeitet.

Deutschlands Urlaubsparadies neu entdecken

Die Mecklenburgische Seenplatte zwischen Rostock und Berlin ist für ihre Naturschätze, die großen Gewässer und die sich aneinanderreihenden Seen berühmt. Sie teilt sich in die vier großen Oberseen mit der Müritz im Norden und in die Mecklenburgischen Kleinseen südöstlich der Müritz auf. Unzählige Seen mit hervorragender Wasserqualität, versteckten Buchten und idyllischen Ankermöglichkeiten zum Baden und Entspannen warten darauf, entdeckt zu werden. Entlang der Strecke locken beeindruckende Bauten wie das Schloss Rheinsberg. Reisende auf dem führerscheinfreien Hausboot erleben das „Land der 1000 Seen“ aus einer ganz neuen Perspektive. Von der „Locaboat“-Basis in Flesensee bereisen Freizeitkapitäne die Mecklenburgische Seenplatte führerscheinfrei. Das Herzstück des Fahrgebiets bildet die Müritz. Sie ist mit 112 qkm Deutschlands größter See und ein wesentlicher Teil des Nationalparks Müritz. Reisende erspähen von Bord aus oder an Land See- und Fischadler, Biber, Fischotter sowie Kraniche. Bei Wanderausflügen können die Buchenwälder des Nationalparks Müritz, die zum UNESCO-Weltnaturerbe zählen, erforscht werden. Bauernhöfe und Restaurants bieten einen Einblick in die lokale Kulinarik mit Räucherfisch, deftigem Braten und selbst angebautem Gemüse.

Hauptstadtflair und Natur pur in Brandenburg

In Fürstenberg, 80 km von Berlin entfernt, im Herzen des Ruppiner Landes, befindet sich eine weitere Abfahrtsbasis von Locaboat. Eingebettet von drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee, ist Deutschlands einzige Wasserstadt der perfekte Ausgangspunkt, um das umliegende Wald- und Seengebiet mit dem Hausboot zu erkunden. Malerische Orte wie die Flößerstadt Lychen oder Himmelpfort – das „Hauptquartier des Weihnachtsmannes“ – erwarten Hausbootreisende entlang der Strecke. Richtung Berlin passieren Reisende geschichtsträchtige Städte wie Templin, die Heimat von Angela Merkel. Entlang der Strecke gibt es einiges zu entdecken, Bauernhöfe laden zu Verkostungen ein, zum Beispiel von selbstgemachtem Ziegenkäse, der charakteristisch für die Region ist. Die Reisen im Fahrgebiet Brandenburg sind nur teilweise führerscheinfrei, wer einen besitzt, kann bis nach Berlin fahren.

Umfassendes Hygienekonzept vor Ort

Da die Anreise nach Flesensee und Fürstenberg mit dem eigenen Pkw ganz einfach möglich ist, kann die Anreise der Hausboot-Gäste unter Beachtung der Abstandsregelungen erfolgen. Für „Locaboat Holidays“ steht die Gesundheit der Reisenden und Mitarbeiter an erster Stelle. Deshalb hat der Anbieter für führerscheinfreie Hausbootreisen ein umfangreiches Konzept erarbeitet, das einen entspannten und sicheren Urlaub in Deutschland ermöglicht. Es gibt Boote für zwei bis 12 Personen in Flesensee und Fürstenberg, an Bord dürfen sich Gäste aus zwei unterschiedlichen Haushalten aufhalten. Diese Regelung gilt vorerst bis 5. Juni 2020. Die Hausboote werden vor der Ankunft des Kunden eingehend gereinigt und mit einem viruziden Desinfektionsmittel behandelt. Die Abwicklung an der Basis wird so organisiert, dass Reisender und „Locaboat“-Mitarbeiter stets auf der sicheren Seite sind: Vor der Anreise stimmt „Locaboat Holidays“ die Ankunftszeit individuell ab. Vor Ort an der Abfahrtsbasis werden maximal 2 Personen gleichzeitig empfangen. Die Empfangsmitarbeiter sind durch Plexiglas vom Kunden getrennt und halten einen Mindestabstand von eineinhalb Metern ein. Sobald die Basis betreten wird, muss der Reisende eine Maske tragen – dies gilt auch für die Einweisung in Theorie und Praxis, die mit gebührender Distanz und mit Maske vorgenommen wird. Gleiches gilt für die Rücknahme des Bootes nach Ende der Reise. „Locaboat Holidays“ empfiehlt Reisenden zudem, sich auch während der Reise an den üblichen Verhaltensregeln zu orientieren: ein Mindestabstand von 1,5 m zu bootsfremden Personen, regelmäßiges gründliches Händewaschen, Begrüßungen ohne Händeschütteln und Umarmungen, Husten und Niesen in den Ellenbogen oder in ein Taschentuch sowie die Verwendung von Einwegtüchern.

Weitere Infos: www.locaboat.comFacebookInstagram.
Der Hausbootreisen-Katalog 2020 kann hier bestellt werden.