Newsletter

Reisenews

Der neue „Vine and Shine Trail“ führt zu über 70 Winzern – Urlauber können ihn auf eigene Faust erkunden.
Der neue „Vine and Shine Trail“ führt zu über 70 Winzern – Urlauber können ihn auf eigene Faust erkunden.
© Tourism and Events Queensland (TEQ)

Weingut-Hopping in Queensland

Der „Vine and Shine Trail“ ist Queenslands erster offizieller Wein-Pfad, der mehr als 70 Weingüter und Weinkeller im Süden des australischen Sunshine State miteinander verbindet. Besucher können den Trail mit dem Mietwagen oder Wohnmobil ganz einfach auf eigene Faust entdecken.

Ob Granite Belt, die Regionen South Burnett und Wide Bay-Burnett, Scenic Rim und Gold Coast Hinterland, die Sunshine Coast und Brisbane sowie Darling Downs und Western Queensland: Der „Vine and Shine Trail“ schlängelt sich durch mehrere Weinregionen im Süden und ist in insgesamt sechs separate Mini-Trails unterteilt.

Granite Belt zählt mit Abstand zur bedeutendsten Weinregion in Queensland. Hier werden mehr als 60 Prozent des gesamten Weins in Queensland produziert. Vier verschiedene Jahreszeiten ermöglichen perfekte Anbaubedingungen. Granite Belt ist mit seiner Lage auf 1000 m Höhe eine der höchstgelegenen Weinanbauregionen Australiens. Queenslands Hauptstadt Brisbane liegt etwa 220 km entfernt.

Queenslands Weinlandschaft wächst
Weinkenner hatten Queensland bislang kaum auf dem Schirm. Doch die Winzer haben sich in den vergangenen Jahren sowohl national als auch international einen Namen gemacht. Die Rebfläche wächst stetig – von einst 100 Hektar auf mittlerweile 1500 Hektar, ebenso die Anzahl der Weingüter und Kellereien.

Die Geschichte der Weinindustrie in Queensland reicht bis in die 1860er Jahre. Den Grundstein für den Weinbau legten italienische Einwanderer, die irgendwann damit begannen, nicht mehr nur Tafeltrauben und Obstgärten anzubauen, sondern auch Wein zu keltern.

Diese Weiß- und Rotweine werden angebaut
Bevorzugt werden die weißen Sorten Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc, Semillon, Viognier und Riesling kultiviert. Doch die Weinbauern versuchen sich auch an für Australien neuen Reben wie dem Vermentino oder Fiano, zwei aus Italien stammende Weißweinsorten. Bei den Rotweinen konzentrieren sich die Winzer auf den Cabernet Sauvignon, Shiraz, Merlot und Tempranillo. Mit dem Saperawi, einer aus Georgien stammenden roten Traube, wagen sie ebenfalls etwas Neues.

Der „Vine and Shine Trail“ wurde von der „Queensland Wine Industry Association“ ins Leben gerufen und wird von „Wine Australia“ unterstützt, um den Weintourismus in Queensland voranzutreiben.

Weitere Informationen: www.vineandshinetrail.com.au