Newsletter

Reiseservice

Das „Ellerman House“ in Kapstadt schickt Oma und Opa mit Enkeln auf Tour.
Das „Ellerman House“ in Kapstadt schickt Oma und Opa mit Enkeln auf Tour.
© Ellerman House

Alt reist mit Jung

„Skip-Gen-Travel" ist der neue Reisetrend, der die Großelterngeneration mit ihren Enkeln auf Reisen schickt. Das „Ellerman House“ in Kapstadt bietet Oma, Opa und Kids nun eine 11-tätige „Unexpected Journey“ von Südafrika über Kenia auf die Seychellen.

Die „Unexpected Journey“ beginnt über den Dächern Kapstadts in der familienfreundlichen Villa One des „Ellerman House“: drei Schlafzimmer, ein privater Swimmingpool inklusive Panoramablick auf den Atlantik und ein eigener Koch bieten den idealen Rahmen für einen Generationen-Familienurlaub und lassen sowohl den Großeltern als auch den Kindern den angemessenen Freiraum und Platz. Der Startpunkt für eine Reihe, die für die erfahrene Generation interessant und für die junge Generation leicht verständlich sind. Neben unvergesslichen gemeinsamen Augenblicken zieht sich das Kennenlernen von sozialen Initiativen und Umweltschutzprojekten wie ein roter Faden durch das Konzept der Reise. Sowohl die Kids als auch die Großeltern sollen mit einem erweiterten Horizont und einem reichen Erfahrungsschatz zurückkehren. Daher steht in Kapstadt zunächst ein Besuch der Click Foundation, eine von Inhaberfamilie Harris ins Leben gerufene Stiftung, an. Die Gäste erhalten hier Einblicke in die Sprachprojekte der Foundation, die mithilfe von digitalen Programmen die Lesekompetenz der Kinder fördern.

Von Kapstadt geht es dann per Buschflieger in die endlose Weite der Savanne – in die Serengeti nach Kenia. Hoch über dem Great Rift Valley gelegen, genießen Großeltern und Enkel hier von der „Angama Mara Lodge“ aus den Blick über die Masai Mara. Neben verschiedenen Safari-Fahrten lernen die Gäste zudem die Arbeit von Hunden im Einsatz gegen Wilderer kennen. Krönender Abschluss der Reise ist schließlich ein Aufenthalt auf der Privatinsel North Island auf den Seychellen, bekannt für ihre leuchtend weißen Strände, die üppige tropische Natur, intakte Riffe und den azurblauen Indischen Ozean. Auch bedrohte Tierarten finden hier Zuflucht, und so können die Gäste mit gefährdeten Meeresschildkröten tauchen, dabei zusehen, wenn Aldabra-Riesenschildkröten nisten, oder aber sich Umweltschützern bei der morgendlichen „Schildkrötenpatrouille“ anschließen. Das Naturschutzprojekt „Noah’s Ark“ steht ebenfalls auf dem Programm: Hier lernen die Kinder, wie versucht wird, das Ökosystem der Insel in seinen ursprünglichen Zustand zurückzubringen.

Ob während des Städtetrips in Kapstadt, auf Safari in Kenia oder auf Tuchfühlung mit Meeresschildkröten auf den Seychellen – die „Unexpected Journey“ gibt Großeltern und Enkeln die Möglichkeit, tief in den afrikanischen Kontinent einzutauchen – und dabei gemeinsame Erinnerungen zu sammeln, die auch noch lange nach der Reise tief im Gedächtnis verwurzelt bleiben und verbinden.

Über das Ellerman House

In Kapstadts Nobelviertel Bantry Bay, hoch über dem Atlantik, liegt das elegante „Ellerman House“. Mit nur elf Zimmern sowie zwei Suiten und zwei Privatvillen genießen Gäste exklusive Abgeschiedenheit wie in einem luxuriösen Privathaus. Das Hotel besticht durch die Kunstgalerie mit originalen Werken bekannter südafrikanischer Künstler. Im Wellnessbereich sorgen eine Sauna, ein Dampfbad sowie eine Auswahl an Anwendungen für Entspannung und Erholung. Kulinarisch nimmt das Team um den einheimischen Küchenchef Genießer mit auf eine Reise durch die moderne südafrikanische Küche und zeigt deren kapmalaiische Wurzeln. Abgerundet wird ein Gericht durch edle Tropfen aus der hauseigenen Wine Gallery, in der eine große Auswahl südafrikanischer Weine zum Probieren bereitsteht.

Weitere Infos: www.ellerman.co.za