Newsletter

Reiseservice

Green City Life in Karlsruhe

Botanischer Garten

Botanischer Garten

© KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Naturradtour

NaturRADtour

© KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Ana & Anda in ihrem Atelier-Café

Ana & Anda in ihrem Atelier-Café

© KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Regionale und ökologische Köstlichkeiten vom Direktvermarkter shoppen, mit den Nachhaltigkeits-Experten die Stadt erkunden und auf dem Rad die Naturschutzgebiete entdecken – in Karlsruhe gibt es viele Möglichkeiten die Fächerstadt „grün“ zu erleben.
 

So geht es etwa mit dem Künstlerinnen-Paar „Ana & Anda“ auf ganz speziellen Pfaden zu den ökofairen Hot-Spots. Auf dem Wochenmarkt lassen sich Besucher regional verwöhnen und Veganer genießen allerlei Leckereien in den zahlreichen veganen Restaurants. Egal, ob weitläufige Parks, heimische Biotope oder exotische Gärten, in der Fächerstadt entspannen, sporteln und picknicken Naturliebhaber in grünen Oasen mitten im Stadtzentrum. Von Sharing-Projekten über Outdoor-Fitness-Parcours bis hin zu Garten-Entdeckertouren: Die Initiative „Meine Grüne Stadt Karlsruhe“ unterstützt öffentliche Konzepte, private Projekte und gemeinsame Beiträge zu Naturschutz, Nachhaltigkeit, Umwelt und Gesundheit und verbessert so die Lebensqualität in der badischen Kultur- und Genussmetropole.

Grüne Erlebnisse in der Fächerstadt
Unterwegs mit dem Künstlerinnen-Paar „Ana & Anda“ entdecken Besucher Karlsruhe von seiner ökofairen Seite. Als Musikerinnen, Ökomode-Label-Gründerinnen, Videokünstlerinnen und Theater-AG-Leiterinnen führen die beiden Interessierte auf ganz speziellen Pfaden durch die Stadt und erklären, wo in Karlsruhe ökofair gedacht und agiert wird. In den weitläufigen Parkanlagen mit erfrischenden Seen und kleinen Wäldchen genießen Familien ein Picknick ganz ohne Plastik aus dem „Unverpackt“-Laden und erfahren im Rätselwald Wissenswertes zum Naturraum rund um Karlsruhe. Mit einem kräftigen Kaffee in der Hand, dem Blütenduft in der Nase und einem Hauch südländischem Lebensgefühl entspannen sich Paare zwischen den heimischen und exotischen Pflanzen des Botanischen Gartens oder faulenzen im Schlosspark auf bunten Decken in der Sonne. Für alle sportlichen Naturentdecker geht es entlang der „NaturRADTour“ durch Rheinauen, Hardtwald, Hochgestade & Co. Auf der rund 48 km langen Rundfahrt verbindet sie die eindrucksvollsten Landschaften im Karlsruher Stadtgebiet. So erleben die Radler unterwegs insgesamt acht Schutzgebiete sowie drei Naturräume und entdecken dabei Spannendes zu der heimischen Flora und Fauna.

Grüner Genuss
Auf dem Karlsruher Abendmarkt schlemmen sich Gäste durch die Köstlichkeiten der regionalen Direktvermarkter. Jeden Mittwoch bummeln sie durch die Stände, genießen Säfte, Liköre oder ökologisches Obst und Gemüse und erfahren dabei Wissenswertes zu Ernährung und Mobilität in der Fächerstadt. Von veganen Frühstücksvariationen über vegane Törtchen, Eis & Co. bis hin zum veganen Döner – das Angebot ohne tierische Produkte lässt in Karlsruhe auch Veganer-Herzen höher schlagen. So brunchen sie einmal im Monat in der Veganerie „Süße Marie“, genießen die handgemachten Leckereien im Cafelinchen, dem ersten veganen Café Karlsruhes, oder lassen sich vegane Burger, Gulasch oder Gnocchi im Restaurant „My heart beats vegan“ schmecken. Neben den drei rein veganen Restaurants und Cafés, bieten viele Gastronomen vegane Alternativen auf ihrer Speisekarte an.

Initiative „Grüne Stadt Karlsruhe“
Sei es nun das „Essbare Hotel“, der gemeinsame Spaziergang im Grünen mit Kraft- und Balanceübungen, Urban-Gardening oder das vielseitige Programm des Waldzentrums mit Waldküche, Outdoor-Yoga und Umweltstationen: Mit den Projekten der Initiative „Grüne Stadt Karlsruhe“ unterstützt die Stadt aktiv das Schaffen von mehr Erholungsräumen, Maßnahmen für den Klimaschutz oder den nachhaltigen Ausbau der vorhandenen Lebensräume wie Stadtviertel, Straßen & Co. So soll vor allem die Lebensqualität verbessert, zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beigetragen und die Selbstinitiative der Karlsruher gefördert werden. In der jährlich stattfindenden Ideenwerkstatt sammeln, diskutieren und entwickeln Einwohner neue Impulse in verschiedenen Arbeitsgruppen. Letztendlich profitieren so nicht nur die Karlsruher, sondern auch Besucher entdecken die Fächerstadt grüner.


Weitere Infos: www.karlsruhe-tourismus.de.
News, Bilder und Videos auf FacebookTwitter,Google+PinterestYouTube oder Instagram.