Newsletter

Reisenews

Die „Hanseatic“ von Hapag-Lloyd wurde im letzten Jahr an die kanadische Kreuzfahrgesellschaft One Ocean Expeditions verkauft, und das Schiff heißt nun „ RCGS Resolute“.
© One Ocean Expeditions

Abschlag und Ahoi!

Kreuzfahrt-Golfen von Schottland bis Neu-Schottland mit der Ex-„Hanseatic"

Ein Golfurlaub auf dem Kreuzfahrschiff? Aber ein richtiger, mit Golfen jeden Tag. Das geht. Sogar mit einem recht komfortablen Schiff, das deutschen Kreuzfahrern gut bekannt ist: Die „Hanseatic" von Hapag-Lloyd wurde im letzten Jahr an die kanadische Kreuzfahrgesellschaft One Ocean Expeditions verkauft, und das Schiff heißt nun „RCGS Resolute“. Top-Luxus steht nicht mehr als Konzept im Programm, jetzt werden Aktiv-Kreuzfahrten in komfortablem Ambiente unternommen – etwa zum Golfen. Mit dabei ist der kanadische Trainer und Pro Golfer Duncan Savage, der den Gäste die Plätze vorstellt und Tipps gibt.

Und das Golfprogramm kann sich sehen lassen: Im Juni geht es zwei Mal für je 8 Tage nach Irland und Schottland. Jeden Tag ein anderer Hafen und ein neuer Golfplatz, manchmal sogar mehrere zur Auswahl. Irlands berühmter Ballyliffin-Platz etwa oder Royal Aberdeen in Schottland, gegründet im Jahr 1780. Sogar Plätze auf den Orkney- und Hebriden-Inseln werden angesteuert, etwa die legendären Links von Old Tom Morris auf der Insel South Uist. Auch für weit gereiste Golfer bestimmt kein alltägliches Programm.

Die zweite Kreuzfahrroute der „Resolute" führt im Juli 2019 für sieben Tage zu den Golfplätzen auf der anderen Seite des Atlantiks in Kanada: Auf Cape Breton Island in Nova Scotia werden dort die Cabot Links und die Highland Links bespielt, zwei der Top-Plätze in Nordamerika. Dazu gibt es als Schmankerl noch Plätze auf Prince Edward Island und auf den völlig abgelegenen Magdalenen-Inseln im Golf von Sankt Lorenz in Québec. Auch das keine übliche Golf-Pauschaltour.

Als mobiles Basislager für die Golfer eignet sich die Ex-„Hanseatic" wunderbar: Die Kabinen der „Resolute" sind frisch renoviert, nach wie vor schön groß und komfortabel. Bordsprache ist Englisch, die Gäste kommen aus aller Welt, meist sind es Kanadier, Engländer und Amerikaner. Gegolft wird per Schiff vor allem im Frühsommer, danach steuert das Schiff zu Expeditionskreuzfahrten in die Arktis und danach in die Antarktis. Kostenpunkt z.B. für die Kanada-Golfreise: pro Person in der Superior-Doppelkabine 6195 US-Dollar.

Infos:  www.oneoceanexpeditions.com