Newsletter

Medizin

© Oberstaufen Tourismus GmbH

Wintermärchenwelt Allgäu

Bald ist es wieder soweit: Die Bergwiesen rund um die PremiumWanderWelten-Region Oberstaufen liegen unter einer dicken Schneedecke. Schneeflocken glitzern in der kalten Winterluft und die Landschaft ist wie verzaubert.

„Die Baumveteranen rund um die Kräuteralpe Hörmoos verwandeln sich in der kalten Jahreszeit in bizarre Gestalten und regen die Fantasie hie und da gar zu mancher Gruselgeschichte an“, lacht Max Löther, einer der drei jungen Ranger im Naturpark Nagelfluhkette. »Die Natur scheint über die Wintermonate zu schlafen, doch das täuscht. Wer genauer hinschaut, kann verschiedenste Spuren von Wildtieren entdecken«. Auf einer Winterwanderung mit Ranger Max oder einem seiner Kollegen erfahren die Teilnehmer Interessantes über den Naturpark, seine besonderen Lebensräume und die dort lebenden Tiere, wie das Birkhuhn oder die Gemse. Die Ranger kennen das Gebiet rund um die Oberstaufener Premiumwege wie aus der Westentasche. „Der Premiumweg »Luftiger Grat« führt auf der so genannten »Nagelfluhkette« in alpinem Gelände bis auf 1700 m Höhe und ist deshalb im Winter wegen Schnee und Eis gefährlich und nicht zu empfehlen“, so Ranger Max weiter. Auch die beiden anderen Wege „Wildes Wasser“ und „Alpenfreiheit“ sind über die Wintermonate nur auf Teilstrecken geräumt und begehbar. Dafür kommen Wanderer auf dem Premium-Winterwanderweg „Kapfwaldrunde« voll auf ihre Kosten. Bei genügender Schneelage bietet diese ortsnahe Tour ein besonderes Wintererlebnis mit herrlichen Ausblicken auf die gegenüberliegenden Gipfel. Oder man leiht sich ein paar Schneeschuhe und stapft „auf großen Füßen“ durch die Allgäuer Märchenwelt – am besten mit einem erfahrenen Guide. Denn der kennt schließlich all die gemütlichen Hütten, bei denen sich eine Einkehr lohnt. Mit einer deftigen Brotzeit oder einem Glas Glühwein findet ein Ausflug in die Allgäuer Winterlandschaft einen gelungenen Abschluss.

Infos

http://www.oberstaufen.de/winter