Newsletter

Medizin

© Colourbox

Neue Impfempfehlungen der STIKO

In ihrem Epidemiologischen Bulletin präsentiert die STIKO u.a. den aktuellen Impfkalender für Kinder. Mit dabei: wesentliche Neuerungen zur Gürtelrose-Schutzimpfung.

Die Ständige Impf­kom­mission (STIKO) hat ihre neuen Impf­emp­feh­lungen im Epi­de­mio­lo­gischen Bulletin 34/2019 veröffent­licht. Die wesent­liche Neue­rung ist bereits in der Ausgabe 50/2018 ver­öffent­licht worden: Die STIKO empfiehlt allen Per­so­nen ab 60 Jahre die Gürtel­rose-Schutz­impfung mit einem so­ge­nannten Tot­impf­stoff als Standard­impfung. Per­so­nen mit einer Grund­krank­heit oder Immun­schwäche sollen sich bereits ab 50 Jahren impfen lassen (Indikations­impfung).

Die aktuelle Ausgabe 34 enthält den aktuellen Impf­ka­lender für Kinder und die Über­sicht aller Standard-, Indika­tions- und Auf­frischungs­imp­fun­gen für Er­wach­sene. Zudem gibt die STIKO wie in den Vor­jahren Hin­weise zur Durch­führung von Schutz­impfungen, Emp­feh­lungen zu Nach­hol­impfungen und in­for­miert über post­ex­po­sitio­nelle Imp­fungen und andere Maß­nah­men der spezi­fischen Pro­phy­laxe. Die aktu­ellen Emp­feh­lungen sind im Internet abrufbar, sie werden auch im Pocket-Format veröffent­licht und können über die STIKO-App auf­gerufen werden.